curafutura

Print

Führungswechsel bei curafutura

curafutura-Direktor Reto Dietschi wird den Verband der innovativen Krankenversicherer Ende 2014 verlassen. Die Suche nach einem Nachfolger, einer Nachfolgerin für den abtretenden Direktor ist derzeit im Gange.

Reto Dietschi ist seit der Gründung von curafutura im Juli 2013 deren Direktor. Zuvor leitete er die Vorgängerorganisation «Allianz Schweizer Krankenversicherer» (ASK). Jetzt hat sich der Jurist und Krankenversicherungsspezialist entschlossen, beruflich neue Wege zu gehen und den Verband per Ende Jahr zu verlassen.

Reto Dietschi hat wesentlich dazu beigetragen, curafutura in kurzer Zeit als neue, innovative Kraft im schweizerischen Gesundheitswesen zu etablieren. Entsprechend bedauert der Verbandsvorstand dessen Entschluss, das Unternehmen zu verlassen und bedankt sich gleichzeitig für die erfolgreiche Aufbauarbeit. Die Suche nach einem qualifizierten Nachfolger, einer qualifizierten Nachfolgerin ist eingeleitet.

Kontakt für Medienschaffende:

Nationalrat Dr. med. Ignazio Cassis, Präsident
Mobile: 079 318 20 30, Mail: ignazio.cassis@parl.ch

drucken pdf