curafutura

Print

TARPSY: Krankenversicherer und Spitalverband ebnen gemeinsam den Weg für stationären Psychiatrie-Tarif open

curafutura und santésuisse sowie H+ Die Spitäler der Schweiz haben sich auf einen Tarifstrukturvertrag für die Einführung von TARPSY geeinigt. Damit steht der Einführung von leistungsorientierten Tagespauschalen in der stationären Psychiat-rie (TARPSY) per 1. Januar 2018 nichts mehr im Wege. Mit der Einigung setzen die Leistungserbringer sowie die Versicherer ein positives Zeichen für partnerschaftliche Lösungen in einer funktionierenden Tarifpartnerschaft.

mehr lesen

Stellungnahme zum Entwurf der Vorordnung des Kantons Uri über die Bereitschaftsentschädigung für Hebammen open

Aus Sicht curafutura leisten die Hebammen einen äusserst wichtigen Beitrag zur Versorgung der Frauen und Kinder während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett. curafutura steht der durch den Kanton Uri geplanten und durch den Kanton finanzierten Bereitschaftsentschädigung zur Förderung der Hebammenleistungen positiv gegenüber. Mit der Massnahme kann eine Lücke geschlossen werden.

mehr lesen

Verordnung zum Physiotherapie-Tarif: Treten an Ort statt tragfähige Zukunftslösung open

curafutura lehnt den Entwurf ab und plädiert für die mit H+ eingereichte Tariflösung

mehr lesen

Stellungnahme zur Änderung der Verordnung über die Festlegung und die Anpassung der Tarifstruktur für physiotherapeutische Leistungen open

mehr lesen

Neuer Leiter Kommunikation bei curafutura open

Ralph Kreuzer als Nachfolger von Andrea Arcidiacono

mehr lesen

TARMED-Tarifeingriff: Stellungnahme zur Änderung der Verordnung über die Festlegung und Anpassung der Tarifstruktur für ärztliche Leistungen open

mehr lesen

Der Tarifeingriff dämpft die Prämienentwicklung und stärkt die Grundversorgung open

Die Massnahmen des Bundesrates sind ohne Nachteile für die Patienten umsetzbar.

mehr lesen

Offen und konstruktiv für eine wegweisende Reform open

Die einheitliche Finanzierung von ambulanten und stationären Leistungen (EFAS) wird derzeit breit diskutiert, so auch unter den kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren. Gefragt ist dabei eine offene und konstruktive Haltung aller Akteure.

mehr lesen

Revision des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) open

curafutura begrüsst die vorliegende Revision des ATSG, welche den Fokus auf die Missbrauchsbekämpfung und die Systemoptimierung legt.

mehr lesen

SwissDRG 7.0: Weiterentwicklung der stationären Tarifstruktur in der Akutsomatik open

curafutura begrüsst die Weiterentwicklung des Tarifsystems für Akutsomatik in der Version 7.0. Die bessere Abbildung der hochkomplexen Fälle sowie zahlreiche DRG-Umbauten führen zur differenzierteren Abbildung der Leistungen und somit zu deren sachgerechteren Bewertung. Der Verband fordert die SwissDRG AG auf, überbewertete Leistungen nicht aus den Augen zu verlieren und auch diese systematisch zu überprüfen und, wo nötig, entsprechend abzuwerten.

mehr lesen