11.12.2018

Massnahmenpaket des Bundes mit einigen realistischen Impulsen

Referenzpreissystem und Kostengünstigkeitsprinzip versprechen nachhaltiges Potential zur Kostendämpfung

>
21.01.2019

twittercurafutura

Pour freiner les coûts de la santé, le remède miracle n'existe pas: @JCosandey, directeur romand d'@Avenir_Suisse d… https://t.co/gRX7Ye09ka

Suche nach Datum
von
bis
Icon Positionen
pdf

Stellungnahme Anhörung Totalrevision Spitalgesetz Kanton Aargau

curafutura unterstützt grundsätzlich die Verlagerung von stationär zu ambulant, weil heute viel mehr ambulant gemacht werden kann und in Zukunft weniger stationäre Kapazitäten nötig sein werden. curafutura ist jedoch klar der Auffassung, dass ein Wildwuchs an kantonalen Einzellösungen parallel zur nationalen ambulanten Liste vermieden werden muss.

Icon Positionen
pdf

Position von curafutura zur eidgenössischen Volksinitiative «für eine starke Pflege»

curafutura anerkennt das Anliegen der Volksinitiative, erachtet jedoch den Weg über einen indirekten Gegenvorschlag mit konkreten Anpassungen auf Gesetzesstufe als zielführender.

 

Icon Positionen
pdf

Themenschwerpunkt «Medikamente»

Der Themenkreis «Medikamente» ist vielschichtig, komplex und sorgt regelmässig für kontroverse Diskussionen bei allen Akteuren im Gesundheitswesen: den Herstellern, der Ärzteschaft,
Apothekern, Patientinnen und Patienten, Aufsichtsbehörden und nicht zuletzt bei den Krankenversicherern. curafutura hat Instrumente, die den Anstieg der Prämien dämpfen, Diskussionen neu führen lassen und Verworrenes entflechten. 

Icon Positionen
mehr lesen pdf

Die positiven Auswirkungen der einheitlichen Finanzierung

Die Ergebnisse der Studie der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Icon Positionen
mehr lesen pdf

Regeln im Arzttarif: Unbeliebt, aber sinnvoll und wirksam

curafutura setzt sich für Transparenz und Fairness im Gesamtinteresse aller Akteure ein.

Icon Positionen
mehr lesen pdf

6 gute Gründe sprechen für den neuen Physiotherapeutentarif

curafutura fordert den Bundesrat auf, die neue Tarifstruktur festzusetzen.

Icon Positionen
mehr lesen pdf

curafutura lehnt die neue Einteilung der Prämienregionen ab

Eine willkürliche Reform.

Icon Positionen
pdf

«Qualität & Health Technology Assessment»

Im Interesse der Versicherten unterstützt curafutura die Entwicklungen zur Förderung eines Qualitätswettbewerbs auf verschiedenen Ebenen:

  • Stärkung der Qualitätstransparenz und des Qualitätswettbewerbs
  • Nachhaltige und partnerschaftliche Weiterentwicklung der Leistungsqualität
  • Konsequente Kosten-Nutzen-Betrachtung im Hinblick auf Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und            Wirtschaftlichkeit (WZW)
  • Ordnungspolitisch korrekte Aufgabenwahrnehmung bei Qualitätsfragen
Icon Positionen
pdf

Medikamente: «Vereinfachte Zulassungsverfahren»

curafutura befürwortet ein vereinfachtes und somit schnelleres Zulassungsverfahren für Heilmittel in der Schweiz – insbesondere für Generika – unter der Voraussetzung, dass die Medikamente bereits von der EMA oder FDA zugelassen sind.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Medikamente: «Off-Label-Use»

curafutura setzt sich im Bereich der «Off-Label-Medikation» für eine Optimierung des Systems ein. Insbesondere ist der Zugang zu «Off-Label»-Medikamenten nach einheitlichen Kriterien bei der Nutzenbewertung sicherzustellen. Verlangt wird zudem eine Verankerung des Tarifschutzes, damit betroffene Patienten nicht mit zusätzlichen Kosten belangt werden können.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Medikamente: «Festbetragssystem»

curafutura unterstützt für Generika einen Systemwechsel hin zu einem Festbetragssystem – auch Referenzpreissystem genannt – festgelegt auf der Basis von Wirkstoffklassen und verbunden mit der Einführung von Festbeträgen in der Spezialitätenliste.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Medikamente: «Kanalspezifische Margenordnung»

curafutura befürwortet eine leistungsgerechte Tarifierung der Beratungsleistungen, die Mehrwerte darstel-len, die Compliance erhöhen und darauf abzielen, die Qualität im Gesundheitswesen zu erhöhen und damit volkswirtschaftlich gesehen die beschränkten Ressourcen kosteneffizient einzusetzen. Es gilt, Fehlanreize zu verhindern und preisabhängige Margen zu ersetzen.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Medikamente «Preisbildung»

curafutura fordert unter anderem eine Beschränkung der Erstzulassung für alle Medikamente auf 2 bis 3 Jahre. Danach soll eine erneute Prüfung sämtlicher Zulassungskriterien erfolgen, nach Vorliegen realer Versorgungsdaten. Zudem soll für alle Medikamente eine jährliche Preisüberprüfung erfolgen.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Medikamente «Verbandsbeschwerderecht»

curafutura setzt sich dafür ein, dass Versicherern gegen Preis- und Zulassungsverfügungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) im Medikamentenbereich ein Beschwerderecht zugestanden wird. Diesbezügliche BAG-Entscheide könnten gerichtlich überprüft werden, was sich insbesondere auf die nicht nachvollziehbar hohen Innovationszuschläge auswirken würde.

Themenschwerpunkt «Medikamente»: Die Positionen von curafutura auf eine Blick.

Icon Positionen
pdf

Elektronisches Patientendossier: Ja zu Sicherheit, Qualität und Effizienz entlang der gesamten Behandlungskette

curafutura nimmt Stellung zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG)

Icon Positionen
pdf

Ja zur Stärkung der Hausarztmedizin

curafutura nimmt Stellung zum Bundesbeschluss über die medizinische Grundversorgung