Neue Tarifstruktur für ambulante Physiotherapie eingereicht

curafutura Die innovativen Krankenversicherer und H+ Die Spitäler der Schweiz reichen dem Bundesrat eine neue Tarifstruktur für ambulante Leistungen der Physiotherapie zur Genehmigung ein.

Der Krankenversicherungsverband curafutura und der Spitalverband H+ haben dem Bundesrat am 15. August 2016 eine neue Tarifstruktur für ambulante physiotherapeutische Leistungen zur Genehmigung eingereicht, zusammen mit den entsprechenden vertraglichen Regelungen sowie einer Normierungsvereinbarung. Das Vertragswerk wurde in den vergangenen Monaten gemeinsam erarbeitet und von den Mitgliedern der beiden Verbände gutgeheissen. Es ersetzt die bisherige, bis Ende September 2016 befristete Tarifstruktur und soll auf den 1. Januar 2017 in Kraft treten. Bis dahin, darüber sind sich die Vertragspartner einig, soll die bisherige Tarifstruktur angewendet werden.

Neue Tarifstruktur: sachgerecht und wirtschaftlich

Die bisherige Tarifstruktur bildet nicht mehr alle Leistungen der ambulanten Physiotherapie sachgerecht ab. Der medizinische und fachliche Fortschritt sowie die im ambulanten Setting komplexer gewordenen Patientensituationen werden nicht berücksichtigt. Auch die der Tarifstruktur hinterlegten Kosten – Personal, Geräte, Infrastruktur – sind veraltet.

curafutura und H+ sind überzeugt, dass die neue Struktur die rechtlichen Anforderungen erfüllt, namentlich die wirtschaftliche Bemessung sowie die Kriterien Sachgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit. Das Vertragswerk ist neu gegliedert und weiterhin einfach und schlank aufgebaut. Be-stehende Leistungen wurden mit aktuellen Kostendaten neu bewertet und weitere Leistungen beschrieben, um eine medizinisch und fachlich korrekte Erfassung sicherzustellen.

Medienkontakte

H+ Die Spitäler der Schweiz
Bernhard Wegmüller, Direktor
Tel. G: 031 335 11 00
Mobile: 079 635 87 22
E-Mail: bernhard.wegmueller@hplus.ch, www.hplus.ch


curafutura – Die innovativen Krankenversicherer
Pius Zängerle, Direktor
Tel G: 031 310 01 80
E-Mail: info@curafutura.ch, www.curafutura.ch

drucken pdf
22.05.2019

twittercurafutura

Schweizer Labortarife Sind viel zu hoch (@redaktion_saldo 9/2019) https://t.co/v1EP50lWcq

Arzttarif

TARMED - Nationale Tarifstruktur für ärztliche Leistungen

Der TARMED ist die gesamtschweizerische Tarifstruktur für ambulante ärztliche Leistungen. Die Einzelleistungstarifstruktur dient der Abrechnung ambulant erbrachter Leistungen in Arztpraxen, Kliniken und Spitälern.

Der TARMED wurde per 1. Januar 2004 eingeführt. In den ersten Jahren nach Einführung erfolgten kleinere Tarifrevisionen bis es zu einem eigentlichen Reformstau kam. Spätere umfassende Anpassungen erfolgten durch Verordnungen des Bundesrates. Die Verordnung per 1. Oktober 2014 bezweckte die finanzielle Besserstellung der Grundversorger (Hausärztinnen und -ärzte sowie Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte) durch eine Umverteilung zulasten der Spezialisten-Tarifstrukturkapitel. Die Verordnung erreichte das Ziel, wie durch ein Monitoring von curafutura belegt werden konnte. Eine zweite Verordnung des Bundesrates trat per 1. Januar 2018 in Kraft. Ziel des Bundesrates ist es, die gröbsten Unzulänglichkeiten des veralteten TARMED zu beheben. Der erneute Tarifeingriff beinhaltet Anpassungen auf verschiedenen Ebenen der Parameter der Tarifstruktur. Ob der Tarifeingriff seine volle Wirkung einer Dämpfung des Kostenwachstums über die Behebung von veralteten Bewertungen und Einführung von verschärften Limitationen erreicht, ist derzeit noch offen.

Neue Tarifstruktur für ambulante Physiotherapie eingereicht

curafutura Die innovativen Krankenversicherer und H+ Die Spitäler der Schweiz reichen dem Bundesrat eine neue Tarifstruktur für ambulante Leistungen der Physiotherapie zur Genehmigung ein.

Der Krankenversicherungsverband curafutura und der Spitalverband H+ haben dem Bundesrat am 15. August 2016 eine neue Tarifstruktur für ambulante physiotherapeutische Leistungen zur Genehmigung eingereicht, zusammen mit den entsprechenden vertraglichen Regelungen sowie einer Normierungsvereinbarung. Das Vertragswerk wurde in den vergangenen Monaten gemeinsam erarbeitet und von den Mitgliedern der beiden Verbände gutgeheissen. Es ersetzt die bisherige, bis Ende September 2016 befristete Tarifstruktur und soll auf den 1. Januar 2017 in Kraft treten. Bis dahin, darüber sind sich die Vertragspartner einig, soll die bisherige Tarifstruktur angewendet werden.

Neue Tarifstruktur: sachgerecht und wirtschaftlich

Die bisherige Tarifstruktur bildet nicht mehr alle Leistungen der ambulanten Physiotherapie sachgerecht ab. Der medizinische und fachliche Fortschritt sowie die im ambulanten Setting komplexer gewordenen Patientensituationen werden nicht berücksichtigt. Auch die der Tarifstruktur hinterlegten Kosten – Personal, Geräte, Infrastruktur – sind veraltet.

curafutura und H+ sind überzeugt, dass die neue Struktur die rechtlichen Anforderungen erfüllt, namentlich die wirtschaftliche Bemessung sowie die Kriterien Sachgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit. Das Vertragswerk ist neu gegliedert und weiterhin einfach und schlank aufgebaut. Be-stehende Leistungen wurden mit aktuellen Kostendaten neu bewertet und weitere Leistungen beschrieben, um eine medizinisch und fachlich korrekte Erfassung sicherzustellen.

Medienkontakte

H+ Die Spitäler der Schweiz
Bernhard Wegmüller, Direktor
Tel. G: 031 335 11 00
Mobile: 079 635 87 22
E-Mail: bernhard.wegmueller@hplus.ch, www.hplus.ch


curafutura – Die innovativen Krankenversicherer
Pius Zängerle, Direktor
Tel G: 031 310 01 80
E-Mail: info@curafutura.ch, www.curafutura.ch

drucken pdf