Aktuell

  • Alles

  • Im Blickpunkt

    • News

    • Fokus

    • Fakten

  • Medienmitteilungen

  • Vernehmlassungen

  • Positionen

Revision des Arzttarifs: Der Countdown läuft. In 379 Tagen wird der TARMED endlich ersetzt, 21 Jahre nach seinem Inkrafttreten

Der Countdown für die Revision des Arzttarifs TARMED hat begonnen. Es sind noch 379 Tage, bis die Revision endlich Realität wird und der TARDOC am 1. Januar 2025 in Kraft treten kann. Der Zeitplan ist dicht und für die verschiedenen Stakeholder mit viel Arbeit verbunden. Was wird in diesen zwölf Monaten passieren? Zunächst wird das […]

Mehr lesen

Revision der Vertriebsmargen für Medikamente. Ein Erfolg, der die Deblockierung der Reformen des Gesundheitssystems einleitet?

Was lange währt, wird endlich gut! Es ist offiziell: Die Revision der Vertriebsmargen für Medikamente wurde endlich vom Bundesrat verabschiedet. Sie wird den Einsatz von Generika und Biosimilars erhöhen, der heute enttäuschend niedrig ist. Für curafutura hat dieser Erfolg eine besondere Bedeutung. Wir haben von Anfang an für diese Reform gekämpft. Und die Zielgerade war […]

Mehr lesen

Das Jahr 2023 brachte Entscheide. Ein ganz grosser steht noch aus.

Tausende Beiträge in deutscher Sprache haben dutzende von Journalistinnen und Journalisten in den vergangenen 14 Jahren über die einheitliche Finanzierung EFAS geschrieben. Am 22. Dezember 2023 wissen wir, was die vielen Beiträge über die umfassendste Reform seit Einführung des KVG gebracht haben. Und ob die einheitliche Finanzierung ambulanter und stationärer Leistungen in der Schweiz eingeführt […]

Mehr lesen

Entwicklung der Verwaltungskosten in der OKP

Die Krankenversicherer haben in den letzten Jahren ihre Effizienz stark verbessert. Damit wurden die Verwaltungskosten pro versicherte Person deutlich reduziert: Sie sanken im Durchschnitt in der Schweiz von 8.15% der OKP-Gesamtkosten im Jahr 1996 auf 4.92% im Jahr 2022.

Mehr lesen

Reserven in der Grundversicherung

Seit dem 1. Januar 2012 wird das risikobasierte Reservenmodell angewandt. Dieses berechnet die Mindestreserven aufgrund einer umfassenden Analyse. Die Analyse beinhaltet die vom Krankenversicherer eingegangenen Risiken (Versicherungs-, Markt- und Kreditrisiken). Der Solvenztest prüft, ob die Krankenversicherer über genügend Reserven verfügen (Festlegung der Mindesthöhe). Die Höhe der Reserven, das Ergebnis des Solvenztests und der Deckungsgrad jedes Krankenversicherers werden vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) veröffentlicht.

Mehr lesen

Einheitliche Finanzierung EFAS: Schluss mit Blockade auf Kosten der Prämienzahler – der Ständerat muss sich bewegen 

EFAS verbessert unser Gesundheitssystem. Die Reform vereinheitlicht die Finanzierung und führt zu erheblicher Kostendämpfung. Darin ist sich curafutura gemeinsam mit 22 weiteren Akteuren des Gesundheitssystems sowie dem Bundesrat einig. Damit dies gelingt, braucht es bei der Einführung von EFAS aber eine schlanke Lösung ohne doppelte Rechnungskontrolle. Und es bedarf verlässlicher Rahmenbedingungen bei der Integration der […]

Mehr lesen

Erweiterung des Leistungskatalogs: Debatte notwendig, denn das Wachstum geht ungebremst weiter

Nachdem im September ein deutlicher Prämienanstieg für 2024 (+8,7%) angekündigt wurde, mehren sich die Stimmen, die eine Debatte über die Entwicklung des Leistungskatalogs fordern. Tatsächlich ist dieser seit dem Inkrafttreten des KVG im Jahr 1996 kontinuierlich erweitert worden. Die Erweiterung der Palette der vergüteten Leistungen wirkt sich stark auf die Kostenentwicklung aus. Dabei ist zu […]

Mehr lesen

Simple Rezepte? Lieber ausgereifte Produkte mit echtem Mehrwert!

Das Magazin des Tages-Anzeigers hat Anfang Oktober eine Reportage publiziert mit dem Titel «Auf Stammtisch-Tour durch die Schweiz». Journalisten des Magazins wollten wissen, wo Herrn und Frau Schweizer vor den Wahlen der Schuh drückt. Dazu haben sie sich am Stammtisch in Altdorf, in Schwyz, in Muotathal (SZ), in Zürich, Olten und Bern umgehört. Fazit: Schweizerinnen […]

Mehr lesen

Spitalplanung

Darum geht es Mit 277 Spitälern an 581 Standorten (BFS 2021) hat die Schweiz eine der höchsten Spitaldichten der Welt. Mehr als ein Drittel der Kosten der obligatorischen Krankenpflege werden in den Spitälern verursacht. Oftmals befinden sich in einem Kanton mehrere Spitäler mit demselben Angebot. Die Kompetenz zur Spitalplanung obliegt gemäss der Bundesverfassung den Kantonen. […]

Mehr lesen

Stefan Felder: «Es muss eine Grenze geben, an der die Verantwortlichkeit des Staates aufhört und die der Privatpersonen beginnt»

Stefan Felder findet es irreführend, dass man in der Schweiz von einer Grundversicherung spricht: «Wir haben faktisch eine obligatorische Vollversicherung». Der Gesundheitsökonom der Universität Basel pocht auf klare Regeln und die Reduktion der Leistungen in der obligatorischen Krankenversicherung.

Mehr lesen

Einheitliche Finanzierung von ambulanten und stationären Leistungen EFAS

curafutura unterstützt die Einführung von EFAS im Bereich der Akutversorgung aus folgenden Gründen: (1) EFAS setzt gleiche Anreize für alle Akteure: EFAS setzt positive Anreize für Kantone und Versicherer, die effizienteste Versorgung zu wählen – ohne Einbusse bei der Versorgungsqualität. So engagieren sich beide Kostenträger für weiterhin tragbare Gesundheitskosten ein, was dem Gesamtsystem zugutekommt. (2) EFAS verleiht der integrierten Versorgung zusätzlich Schub: In integrierten Versorgungsmodellen können Versicherte bereits heute im Vergleich zum Standard-Versicherungsmodell von tieferen Prämien profitieren, weil dank der gut koordinierten Versorgung unnötige Spitalaufenthalte vermieden und Kosten eingespart werden.

Mehr lesen

Branchenvereinbarung Vermittler

Am 24. Januar 2020 haben curafutura und santésuisse eine neue Branchenvereinbarung Vermittler abgeschlossen. Das Ziel der Branchenvereinbarung ist, im Rahmen des Wettbewerbs unter den Krankenversicherern auf Kaltakquise zu verzichten, die Qualität der Vermittlertätigkeit zu steigern (z. B. mit Ausbildungsvoraussetzungen und klaren Regeln bezüglich Beratungsmodalitäten) sowie Vermittlerprovisionen für Vertragsabschlüsse im Bereich der OKP und der Zusatzversicherung […]

Mehr lesen

Editorial: 10 Jahre curafutura – es ist Zeit für einen Aus- und Rückblick

Im April 2013 haben sich die vier Versicherer CSS, Helsana, Sanitas und KPT entschieden, fortan ihren eigenen Weg zu gehen. Das war die Stunde von curafutura. Mittlerweile sind 10 Jahre vergangen. Und curafutura feiert das Jubiläum, begleitet von der Präsidiumsübergabe des Urner Ständerats Josef Dittli an Konrad Graber.  Der Luzerner Konrad Graber dürfte vielen bekannt […]

Mehr lesen

Spital-Forderungen führen zu zusätzlichem Gezerre um Kosten

  Die Teuerung ist in den Spitälern angekommen. Die Forderungen nach 5 Prozent höheren Tarifen ist für unsere Versicherten aber nicht tragbar. Denn höhere Tarife schlagen eins zu eins bei den Prämien durch. Diese sind 2023 bereits deutlich gestiegen und dürften wegen sich abzeichnender Mengen- und Preisentwicklungen weiter steigen. Es gibt zwei Wege aus der Misere. […]

Mehr lesen

Revision des Arzttarifs: Kostenneutralität als entscheidender Faktor

Gleicher Massstab für Einzelleistungstarif und Pauschalen? Es ist nur ein kurzer Satz in der Verordnung über die Krankenversicherung; gerade einmal acht Wörter (Art. 59c Abs. 1 Bst. c KVV), die eine – von mehreren – Bedingungen bei der Revision eines Tarifs beschreiben. Und doch ist die Kostenneutralität zu der am heftigsten diskutierten Fragen bei der […]

Mehr lesen

Editorial – Kosten versus Versorgung: Jetzt schägt das Pendel in die andere Richtung aus

Extreme Positionen werden genutzt, um medial Aufmerksamkeit zu erzeugen und Interessen zum Durchbruch zu verhelfen. Die Wahrheit liegt in der Regel zwischen Schwarz und Weiss. Das galt im vergangenen Jahr bei der Kostendebatte und gilt bei aktuellen Diskussionen um einen behaupteten grossflächigen Versorgungsengpass bei den Medikamenten. Es ist doch interessant: Im vergangenen Jahr konnten die […]

Mehr lesen

Revision Arzttarif: Die Ungeduld wächst im Parlament und bei den Leistungserbringern

Die Revision des Arzttarifs mag manchen abstrakt erscheinen: Seit langem als vorrangige Reform gefordert, ohne dass etwas beschlossen wurde, kann man dazu kommen, an ihrer Realität oder Dringlichkeit zu zweifeln. Doch die Debatten im Ständerat in dieser Session haben in Erinnerung gerufen: Das Ganze ist sehr konkret und hat markante Auswirkungen in der Praxis. So […]

Mehr lesen

Interview Felix Huber: das zweite Massnahmenpaket gefährdet die koordinierte Versorgung mit einer Flut von Vorschriften

Die koordinierte Versorgung hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Der Pionier der medizinischen Netzwerke Felix Huber befürchtet heute jedoch, dass das zweite Massnahmenpaket des Bundesrates diesen Erfolg zunichte machen wird. Er appelliert im Interview mit curafutura an Geduld statt Reformeifer. Dann würden sich gute und effiziente Modelle von selbst durchsetzen. Herr Huber, Sie […]

Mehr lesen

Off-Label-Use von Medikamenten: Gute Lösung macht Schule

10 Krankenversicherer koordinieren sich beim Off-Label-Use von Medikamenten auf einer gemeinsamen Plattform und bereits gibt es weitere Interessenten für eine Mitgliedschaft. Das ist eine Erfolgsgeschichte, die gleich in mehrfacher Hinsicht Vorbildcharakter hat. Gute Lösungen stossen schnell auf Interesse. Erst recht, wenn der Status Quo immer wieder Gegenstand von hitzigen Diskussionen ist. So wie es bei […]

Mehr lesen

Felix Huber: «Unkoordinierte Medizin hat gesundheitliche und finanzielle Nachteile»

Kooperation ist einer der Grundwerte von curafutura: gute Lösungen enstehen oft aus Partnerschaften zwischen den Akteuren. In diesem Sinne lassen wir in einer Reihe von Interviews die Akteure des Gesundheitssystems zu Wort kommen. Felix Huber ist ein Pionier der integrierten Versorgung – und ein grosser Fan unseres Gesundheitswesen. Was dieses braucht, um gesund zu bleiben? […]

Mehr lesen